Doch wer ist eigentlich ein Christ? Was sagt uns Gott dazu?

Cowboys gelten wohl als hart und cool! Hilfe von anderen annehmen ist manchmal nicht so einfach, denn das könnte als Schwäche gewertet werden. Doch auch der coolste und härteste Cowboy braucht die Hilfe von Jesus! Denn ohne Jesus ist jeder verloren, egal ob Cowboy oder nicht! Im folgenden lassen wir Gott selber durch sein Wort, der Bibel, erklären, warum dies so ist:

Gott sagt in Römer 3:23: "Alle haben gesündigt und die Herrlichkeit Gottes verloren"
Das heißt also, dass alle Menschen Sünder sind! Denn wer von uns hat nicht schonmal gelogen? Oder geklaut?

Gott selber ist heilig und rein. Sein Reich, der Himmel, ist ebenso rein. Daher kann Gott niemanden in sein Reich hereinlassen, der unrein ist. Und Sünde ist nun einmal unrein. Egal ob man nun viel oder wenig sündigt: Man ist unrein in Gottes Augen - und dabei spielt es keine Rolle wie cool oder hart man ist! Und was ist die folge dieser Unreinheit?

Römer 6:23 sagt: "
Denn der Lohn der Sünde ist der Tod"
Die Strafe für unsere Sünde, die wir ja alle haben, ist also das wir also sterben müssten. Doch wie können wir dieser Strafe entgehen? Gott ist so grossartig, dass er uns eine Lösung bietet!

Römer 5:8 sagt: "
Gott aber hat seine Liebe zu uns darin erwiesen, dass Christus für uns gestorben ist..."

Johannes 3:16 sagt: "
Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn hingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht zugrunde geht, sondern das ewige Leben hat"

Gott möchte also nicht, dass wir sterben sondern stattdessen das wir mit ihm in seinem Königreich für immer leben!

Jesus Christus hat auf dieser Erde gelebt ohne zu sündigen. Er ist der einzige, der den Tod also nicht verdient hat, doch er ist als Opfer für unsere Sünden gestorben! Denn die Strafe für Sünde ist ja der Tod. Somit hat Jesus Christus unsere Schuld auf sich genommen! Wir selber können uns nicht von dieser Schuld reinigen da wir ja selber Sünder sind!

Was kann man also tuen, um der Strafe - dem Tod - zu entgehen?
Zunächst sollte man erkennen, dass man gegen Gottes Regeln verstoßen hast und somit den Tod verdient.
Erkenne, dass Gott Dich aber so sehr liebt, dass Jesus Christus für Deine Sünden gestorben ist! Er hat sich für uns geopfert! Weder Mitgliedschaft in einer Kirchengemeinde noch Taufe oder gute Taten können uns retten. Die einzige Möglichkeit zur Vergebung unserer Sünden ist also an Jesus Christus zu glauben (ihm zu vertrauen), denn Johannes 3:36 sagt: "
Wer an den Sohn glaubt, der hat ewiges Leben; wer aber dem Sohne nicht glaubt, der wird das Leben nicht sehen, sondern der Zorn Gottes bleibt auf ihm." Jesus hat sich für uns geopfert und alles, was wir tuen müssen, um seine Gnade zu empfangen ist, ihm zu vertrauen! Vertraust Du darauf, dass Jesus Christus Deine Schuld auf sich genommen hat und für Dich gestorben ist? Vertraust Du darauf, dass Jeus Dir damit das ewige Leben geschenkt hat? Dann bist Du Christ nach dem Standard der Bibel! Denn wie wir an den obigen Bibelstellen sehen, wird man nicht zum Christen durch den Besuch eines Gottesdientes oder durch Taufe oder durch gute Taten! Denn die Bibel sagt uns auch klar, dass wir aus Gottes Gnade und nicht durch unsere Taten geretten werden (Epheser 2:8-9)! Sicherlich möchte Gott, dass wir Gutes tuen und Gemeinschaft mit anderen Christen haben usw. Doch dies tuen wir WEIL er uns gerettet hat, nicht um gerettet zu werden! Denn errettet werden wir nur durch Vertrauen auf Jesus Christus!

Wir sehen also: Gott ist ein grossartiger Gott! Allen, die Jesus vertrauen, schenkt er das ewige Leben!


 

Rinder, Pick Up Trucks, Country Music... und Jesus?!?

Cowboys in den USA sind ja bekannt dafür, dass sie hart Arbeiten, wilde Rodeos feiern, Pick up trucks fahren und rockige Country Music hören. Aber wie gehören denn Cowboys und Jesus zusammen mag man sich nun fragen. Nun, in den USA zumindest ist der Cowboy Lifestyle stark mit dem christlichen Glauben verwurzelt. Es gibt dort - besonders in den Cowboy-Staaten wie Wyoming, Texas oder Oklahoma - viele Cowboy Churches. Dies sind oftmals Kirchen-Gemeinden, die ganz auf den Cowboy Lifestyle zugeschnitten sind. Einige dieser Kirchen veranstalten sogar eigene Rodeos und Rodeo-Training in der eigenen Rodeo-Arena! Ausserdem gibt es bei Rodeos grundsätzlich Cowboy Church Gottesdienste und üblicherweise beginnen Rodeo-Veranstaltungen mit einem Gebet im Namen Jesu!!!

 

So ist es auch nicht verwunderlich, dass einige der aktuellen Rodeo-Stars bekennende Christen sind.  Alle grossen Rodeos der USA veranstalten Sonntags eigene Cowboy-Gottesdienste und viele Rodeos werden mit einem Gebet im Namen Jesu begonnen!

HOME                  COWBOYS AND JESUS                  WER SIND WIR                CHRISTIAN COUNTRY MUSIC              RESOURCEN                   KONTAKT